Rouven Schirmer  
Rouven Schirmer
  1976 in Hildesheim geboren, erhielt im Alter von sechs Jahren seinen ersten Cellounterricht bei Ulrich Birnbaum. Weitere Lehrer waren Prof. Fr.-J. Sellheim und Prof. Klaus Heitz an der HMT Hannover sowie Prof. Wolfgang Boettcher an der UdK in Berlin. 2000-2002 absolvierte er zudem die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker, mit denen er seitdem als regelmäßiger Gast bei Konzerten und Tourneen mit den namhaften Dirigenten und Solisten der heutigen Zeit musizieren kann.  
 

Als Solist konzertierte Rouven Schirmer mit verschiedenen Orchestern im In- und Ausland und brachte das Capriccio für Violoncello und Orchester von Jan Novák zur deutschen Erstaufführung. Rouven ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Stiftung Villa Musica, der Deutsche Bank Stiftung sowie der Deutschen Stiftung Musikleben und gewann mehrfach Preise bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben - darunter der 1. Bundespreis "Jugend musiziert" oder der 1. Preis des Musikwettbewerbs "Classica Nova - in memoriam Dmitri Schostakowitsch".

 
  Als Duo mit dem Pianisten Konrad Maria Engel errang Rouven Schirmer 1999 ein Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs verbunden mit der Aufnahme in die Bundesauswahl "Konzerte junger Künstler". Es folgte eine rege kammermusikalische Konzerttätigkeit in unterschiedlichsten Besetzungen, die durch zahlreiche Rundfunk-, CD- und Fernseh-Produktionen dokumentiert wird.